Wo ist Ihre Oberschale?

Sie sitzen drauf!



Rind

 

Rindfleisch gehört neben dem Schweinefleisch zu den beliebtesten Fleischsorten der deutschen Küche. Die verschiedenen Muskelpartien des Rinds kommen oft als Ganzes (z. B. Rinderbraten), in Scheiben (z. B. als Steak) oder fein zerschnitten (z. B. im Gulasch) auf den Tisch.

  1. Rinderhals, Kamm oder Nacken
  2. Querrippe
  3. Rinderbrust
  4. Hochrippe
  5. Vorderrippe oder hohes Roastbeef
  6. Rostbraten oder flaches Roastbeef
  7. Filet
  1. Spannrippe
  2. Dünnung
  3. Schulter
  4. Oberschale, Unterschale und Nuss
  5. Flanke
  6. Hüfte mit Hüftsteak und Schwanzstück
  7. Hesse oder Wade
 



Schwein

Schweinefleisch ist die am häufigsten gegessene Fleischsorte in Europa. Es kommt z. B. als Filet, Kotelett, Schnitzel, oder Schweinebraten auf den Tisch. Aber auch gepökeltes (z. B. Kassler) und geräuchertes (z. B. Schinken) sind sehr beliebt.

 
  1. Schweinskopf
  2. Schweinsbacke
  3. Rückenspeck
  4. Schweinenacken
  5. Brust oder Dicke Rippe
  6. Stielkotelett
  7. Lendenkotelett
  8. Filet oder Lungenbraten
  1. Schweinebauch
  2. Bauchlappen
  3. Schweineschulter
  4. Schinken
  5. Eisbein oder Stelze
  6. Schweinsfuß
  7. Schweineschwanz



Geflügel ist der Oberbegriff für alle Vogelarten, die als Nutztiere gezüchtet und gehalten werden sowie für Wildvögel, die gezielt zum Verzehr gejagt werden. Die meisten der heute in Europa gegessenen Geflügelarten gehören zu den Hühnervögeln oder den Gänsevögeln. Geflügelfleisch hat einen niedrigen Fettgehalt und enthält wie andere Fleischarten Protein, Vitamine und Mineralstoffe.

  1. Brust
    (a: Außenfilet
    b: Innenfilet)
  2. Keule
    (a: Oberkeule
    b: Unterkeule)
  3. Flügel
  1. Rücken
  2. Pfaffenschnittchen
  3. Bürzel